Aufgrund der losen Nachfrage wird heute um 20 Uhr nochmals die „Disco Dub Diskurs“-Ausgabe der Zonic Radio Show Nord ausgestrahlt. Rahmentlich verortet im Release des aktuellen Albums „24/7“ von Die Sterne, wird sich angedrahteten Hamburg-Projekten von damals bis heute gewidmet. Ausserdem geben sich Bands von Suicide über Jacques Palminger bis To Rococo Rot die Klimperklinken in die Hand. Im palmingerschen Sinn eine Sendung für Alle. Heute endlich in nochmaliger Ausstrahlung.

Es geht um Entgrenzungstechniken aus dem Dauerdienstbereitschaftsdelirium, Ausgehen und Zerstreuung als reinigende Subversionsstrategien,  um Wiederholungsprinzipien in Musik und Weltbewältigung, kurz: um die großen Bumm-Bumm-Bass-Formalismen als Sortierungsmechanismen, um die tiefe Schönheit der stumpfen Patternlogik, wie sie ja  nicht erst seit Techno, sondern urmusikgeschichtlich eine grundlegende Aufbaurichtschnur ist und immer schon war.

disco

Bald:

In zwei Wochen gibt es dann endlich eine zum Bersten gefüllte neue Zonic Radio Show Nord mit den Little Wings, Loren Mazzacane Connors, Station 17, Memphis-Rock-und-Schmock aus dem Hauser Goner Records und unfassbar viel mehr noch. Geht auf keine Kamelhaardecke, passt in keinen Kuhmagen, kriegt man unter keinen Kochtopf, wird spannend.

Heute erstmal:

Zonic Radio Show Nord zum alliterativen Themensalat „Disco, Dub, Diskurs“.
20 Uhr, radio 98eins
Livestream gibt es hier.

Nachhören

Die Sendung ist nun in der Mediathek der Medienanstalt M-V nachhörbar.