Pop Ambient 2010

Pop Ambient 2010

Die Kölner Kompaktler sind mit ihrer Reihe „Pop Ambient“ mittlerweile bei der zehnten Ausgabe angekommen und stellen auf dieser nun vornehmlich label-verbandelte Namen unter den Frequenzschraubern und Patternteppichknüpfern auf ihrer Geburtstagskompilation zusammen.
Von DJ Koze über Jürgen Paape und Dettinger bis Thomas Fehlmann sind sie alle als Jubilare dabei.

Dass am Ende nicht nur gefälliges, verkumpeltes Abliefern heraus kommt ist sehr schön und bietet Anlass die Scheibe in der Zonic Radio Show vorzustellen.

Mit Ambient-typisch assoziativen oder ultrakruden Titeln dümpeln die Tracks angenehm unterschwellig durchs Synapsengeäst. DJ Kozes Piano-Zeitlupenwalzer „Bodenweich“ bedient sich einer barjazzigen Linie und schickt sie durch blurpsendes Geklicker – mehr Adolf Noise als Koze an den Reglern.  Jürgen Paape lässt windschiefe Percussions und stolpernde Bläser in „864M“ unter kristallinen Synthloops wandern.

Thomas Fehlmann beweist sich abermals als Könner des Weissen Rauschens, und Brock Van Wey aka BvDUB, gleich mit zwei Stücken vertreten, schließt den Sampler mit einem 17minütigen Endlos-Mantra aus Licht und Lapislazuli. Schimmerflimmern, groß wie freundliche Baumgestalten an einem morgendlichen Ufer. Eso!

sadandbeautifulworld-300x168roberto: „it’s a sad and beautiful world“
zack: „yeah, it’s a sad and beautiful world … buzz off!“
roberto: „ah, thank you, buzz off to you too….

 

Dazu jault sich Tom Waits mit seinem Lament aus „Down By Law“ durch endlose Sweeps’n’Bleeps und gibt die Richtung und den Ton an. Eine Ambient-lastige Sendung mit dem groben Tenor „It’s a sad and beautiful world“.

„Pop Ambient 2010“ und anderes Verhuschtes. Dazu die „Peel Sessions“ von Mercury Rev sowie Cornelius und eine auf der wilden Seite walkende Gerty Molzen.

Tocotronic - Macht Es Nicht Selbst 12"

Tocotronic – Macht Es Nicht Selbst 12″

Und, nicht zu vergessen: die Tocotronic-Remix-12″ mit „Macht Es Nicht Selbst“ und „Schall und Wahn“ – geremixt von Deichkind, DJ Hell und Axel Willner aka The Field – liest sich erstmal wie ein schräges Leute-Setup auf einem  Klassentreffen zehn Jahre nach Abgang. Klingt auch so. Hau-Drauf-Gefrotzel von Deichkind, versiertes Click’n’Run von Hell und eine 10minütige Sample-Repetition von The Field, die man gerne Grower nennen darf.

Zonic Radio Show Nord
Do. 11. Februar 2010, 20 Uhr
radio 98eins
(livestream)

Playliste

Tulip, die singende Tulpe – Karol King

Irma Thomas – It’s Raining
Irma Thomas – Time Is On My Side
Kent Records / Ace Records

Erik Friedlander – Airstream Envy
Block Ice & Propane
Skipstone Records

Taken By Trees – Too Young TTA Way
Lost And Found
Rough Trade

Carl Orff, Conducting An Instrumental Ensemble And The Tölz Boys Choir – Street Song „Gassenhauer“
Street Song „Gassenhauer“
Quintessence

Yo La Tengo – Return To Hot Chicken
I Can Hear The Heart Beating As One
Matador

Mercury Rev – Downs Are Feminine Ballons
The Peel Sessions
Universal

Animal Collective – Purpe Bottle
Feels
FatCat Records

Mercury Rev – Chasin‘ A Girl (Inside A Car)
The Peel Sessions
Universal

Mercury Rev – Coney Island Cyclone
Yerself Is Steam
Mint

Mercury Rev – Coney Island Cyclone
The Peel Sessions
Universal

The Swingle Singers – Fugue In C Minor
Jazz Sebastian Bach
Philips

Taken By Trees – Too Young TTA Way
Lost And Found
Rough Trade

Jürgen Paape – A2
Reval
Profan

The The – Giant (Pilooski Edit)
DL06 – 12″
Dark & Lovely

Tocotronic – Schall Und Wahn (The Field Remix)
Macht Es Nicht Selbst / Schall Und Wahn – Remixes – 12″
Vertigo / Universal / Rock-O-Tronic

DJ Koze – Bodenweich
V.A. – Pop Ambient 2010
Kompakt

Jürgen Paape – 864m
V.A. – Pop Ambient 2010
Kompakt

Wolfgang Voigt -Tal 90 Version
Gas – November 89
Raster-Noton

Gerty Molzen – Walk On The Wild Side
Walk On The Wild Side – 12″
10 records

Cornelius – World’s End Humming -Reprise (In Hawaii)
96/69
Trattoria / Polystar

Nico – I’ll Keep It With Mine (Pocketknife’s Odd Beauty Remix)
Pocketknife + Cousin Cole – Tambourine Dream
Flagrant Fowl

Pop Ambient 2010 (Kompakt)