Seite 2 von 34

Huey Walker in March, 2018

News: Huey Walker + Daniel Schellongowski w/ Ombra Elettrica live beim Experimontag

Am Experimontag am 9. April bei Madame Claude in Berlin trifft Huey Walker auf seinen Jugendfreund Daniel Schellongowski, der mit Ombra Elettrica (Visuals) performen wird.

The Kanadagans aus Greifswald begleiteten die Lesung mit drei Sets musikalisch

Photos: The Kanadagans & Jürgen Hohmuth bei Meuterland 13, Rostock

Im Rahmen der 13. Edition der Veranstaltungsreihe Meuterland präsentierte Jürgen Hohmuth am 20. Dezember 2017 seinen neuen Bildband „Graustufen“ im JAZ in Rostock. The Kanadagans spielten, im Wechsel mit den Lesenden Gunnar Baganz, Jürgen Hohmuth, Ulrike Kretschmer und Robert Beckmann, drei Sets zu Live-Videofootage aus dem Privatarchiv von Huey Walker.

Lost Baggage-Schalter in Catania

Reisetagebuch, Sizilien 2017 – Zweiter Eintrag

Nach neun Stunden flight delay und lost baggage kommen wir doch noch in Sizilien an. Und es ist nun tatsächlich passiert: ich habe meine erste kurze Hose seit Kindertagen gekauft. Meine lange Anzughose, die ich fürs Reisen, für den Flug ganz angemessen fand, wurde mit jedem schwitzenden Schritt innen schon zunehmend salzig. Ich bin eigentlich kein Mann, der sich selbst Mann nennt und irgendwelche damit verknüpften Style- und Mode-Ideale hat. Aber kurze Hosen sind – seit den Tagen meiner kruden Adoleszenz – eigentlich ein No-Go für mich …

reisetagebuch-sizilien-2017-1a

Reisetagebuch, Sizilien 2017 – Erster Eintrag

Verreisen als längerfristige Umwälzung des Alltags und das Reisen als Weg dorthin stellen mich immer vor logistische und nervliche Herausforderungen. Mein ungelenk organisiertes daily life zwischen Prekariat und Kreativität bekomme ich gerade noch so organisiert und in strukturelle Bahnen gelenkt. Die in der Ferne verbrachte Freizeit, die gemeinhin ja als Gegenentwurf zum schnöden Arbeiten gelebt und verstanden werden will, präsentiert sich im Grundinnersten jedoch als ebenso kompliziert und taten- und pflichtenreich. Der erste Reisetag richtung Sizilien wird dank Air Berlin und wütenden Sonnentouristen dann noch umso strapazenreicher.

brom-klex-15dez2017_th

Photos: [broːm] live im klex, 15.12.2017

Am 15. Dezember 2017 spielten [broːm] mit Sheer Invention und Torme im klex in Greifswald. Der an diesem Abend aus rein privaten Gründen des Amüsements anwesende, ansonsten aber auch gern hinter den Decks gesehene Schallplattenunterhalter Shellack Holmes hat ein paar flotte Schnappschüsse aus der Hüfte geknippst.

huey-walker-jn-as-swinx-vernissage_th

Photos & Video: J.N. & A.S. & Huey Walker zur Vernissage von swinx

Ein Video und Photos vom musikalisch-dadaistischen Geschehen von Huey Walker zusammen mit J. N. und A. S. zur Vernissage von „Toba“ von Cindy Schmid im St. Spiritus in Greifswald. Huey Walker brachte erstmals eine wasserfreie Abwandlung seiner Installation „Droops“ zum Einsatz – mit Perlen, Erbsen und Glöckchen.

hohmuth-the-kanadagans-meuterland-rostock

Buchvorstellung bei Meuterland: Jürgen Hohmuth (Buch) und The Kanadagans (Musik)

Am 20. Dezember 2017 stellt die Reihe Meuterland in Rostock das Buch „Graustufen“ von Jürgen Hohmuth vor. Die in der Bildung und Überwindung von klingender Gräue und tönenden Stufen nicht unberittene Musikgruppe The Kanadagans gestaltet die musikalische Seite dieses Abends. Die Band nähert sich dem Geist von Hohmuths Stadtansichten in assoziativer, klanglicher Weise.

cindy-schmid-toba-vernissage-st-spiritus_th

Huey Walker zur Toba-Vernissage von Cindy Schmid alias swinx

Wie Cindy Schmid aka swinx in ihren Collagen und Malereien arbeitet auch Huey Walker in seiner Musik mit den Beziehungen von Glanz und Gräue, von Mattheit und Funkeln, von Plastizität und Borkenhaftigkeit. Zur Vernissage ihrer Ausstellung „Toba“ spielt er am 14.12.2017 im St. Spiritus. Dazu lesen und performen weitere Akteure DADAistische Stücke.

Photo: Martin Hiller

Kaschmir: Fragmente zu Tanz und Tod (Text & Sound)

Mit „Kaschmir: Fragmente zu Tanz und Tod“ gehen Odile Endres, Henni-Lisette Busch, Beat Mundwiler (Texte) und Martin Hiller (Sounds) eine literarisch-musikalische Verbindung ein. Aus Fragmenten von Text und Sound entstehen so eigene, neue, mal mehr, mal weniger fragmentarische Segmente. Die gelesenen Text geben der Musik emotives Futter und umgekehrt.