Das Quartiersbüro Fleischervorstadt, die Leute vom und um den Kunstverein Polly Faber herum haben da mal was auf die Beine gestellt: das Projekt „Schaufensterschau“ lädt sechs Künstlerinnen und Künstler in die Stadt Greifswald auf das Gelände der Polly Faber ein, um dort – binnen einer Woche – kreativ und öffentlich Kunstwerke zu erschaffen. Details über das Projekt erfährt man hier im Fleischervorstadt-Blog und hier beim Quartiersbüro selbst.

Neben den dort photografisch, malerisch, collagenhaft und videoinstallatorisch arbeitenden Kunstschaffenden richtet sich Huey Walker mit seinen Instrumenten und Materialien räumlich/häuslich/klanglich in einem Atelier auf der Polly Faber ein, um dort – mit selbst auferlegtem Schaffensdruck – in einer Woche eine CD aufzunehmen.

Die Hüllen hierfür sind, nach nächtelangem Werkeln in der kleinen DIY-Schneide-, Falt&Falz- und Klebemanufaktur bereits fertig. Jetzt gilt es sie mit Musik zu füllen.

huey-walker-schaufensterschau-cds

Über den Entstehungsprozess – allein auch, um irgendwelche, mittlerweile eher gedämpften Schreiberlingsambitionen etwas zu remobilisieren – führt Huey Walker selbst hier in den kommenden Tagen im „Schaufensterschau-Journal“ eine Art Tagebuch – photografiert, geschrieben und geaudio-&-videobloggt.