Cindy Schmid alias swinx stellt vom 15.12.2017 bis zum 31.01.2018 Collage und Malerei im St. Spiritus in Greifswald aus. Die Vernissage findet am Donnerstag, den 14.12.2017 statt. Die musikalische Rahmung bietet, nicht ungewöhnlich im Zusammenhang mit Cindy Schmid (siehe hier und hier und hier): Huey Walker. Weitere Akteure werden lesend und performend in DADAistischer Erscheinung treten.

Cindy Schmid im St. Spiritus

Was die Musik von Huey Walker nah in die Bilder von swinx bringt sind die Aspekte der Collage und ein beiderseits werkeigener — zumindest hier einfach mal behaupteter — Hang zum unterschwellig Schwelgerischen. Cindy Schmid, so heisst es in der Ausstellungsankündigung des St. Spiritus, setzt „scheinbar zusammenhanglose Einzelteile zu einem großen Ganzen“ zusammen. Huey Walker arbeitet in ähnlicher Weise mit Klängen. Dabei wird mit Erwartungshaltungen gespielt, indem sie nicht selten vollständig umgangen werden. Momente der Irritation und des suchenden Schürfens hinter den Schläfen entstehen.

Gedämpftes, melancholisches Schwelgen

Cindy Schmid - Detail einer Malerei

Cindy Schmid – Detail einer Malerei

Die Facette des gedämpften, melancholischen Schwelgens zeigt sich bei Cindy Schmid und Huey Walker ebenso: schaut man hinter die Motive der Collagen und Malereien der Künstlerin, so entdeckt man dicht gearbeitete, erdige, moosige, manchmal ins Graue ragende Grundierungen, die in ihrem Farbauftrag, ihrer Textur und ihren Andeutungen von Landschaft und Dimension ein wesentliches Element der Werktonalitiät sind. Wo und wie hat es die Bildfiguren da ins Bild verschlagen?, was machen die da?, wo wollen die hin? wollen die überhaupt wohin?, wie geht es den Figuren da?, und warum wirkt das trotz so vieler Figuren so angenehm (manchmal auch verstörend) einsam alles?. Alles Fragen, die hierbei aufscheinen.

Huey Walker bewegt sich mit seiner Musik in ähnlicher Weise im Hintergründigen, Sublimen und Verrauschten. Auch er arbeitet mit den Wechselwirkungen von Glanz und Gräue, von Mattheit und Funkeln, von Plastizität und Borkenhaftigkeit als Qualitäten des Sounds.

Huey Walker live im Garten bei Cindy Schmid alias swinx

Huey Walker live im Garten bei Cindy Schmid alias swinx

an ethereal, one shot, freeform Ambient and Drone production that drifts pleasantly between subtle movements of sound, carefully measured excitations designed to give the listener the lightest impression of the sonic landscape drifting, well, blearily through the mix across its span.

(attn:magazine über „Blearies“ von Huey Walker)

Aktuell arbeitet Huey Walker neben installatorischen Aufbauten mit Gitarren auch mit der Collagierung von Bruchstücken vermeintlicher Common-Sense-Klänge. Mehr oder weniger deutliche Ohrwürmer — seien es Songs des Allgemeinguts, allgegenwärtige Klänge des Alltags oder andere emotionale Trigger — verwebt er als unscharfe Fragmente ineinander, bis die so entstehenden Klänge dicht verwobene Zustände des Unterbewussten widerspiegeln oder bestenfalls einnehmen.

Diese Arbeitsweise stellt ein weiteres Werkzeug für Huey Walker dar, sich der Musik als das zu nähern, was sie für ihn ist: nämlich (nicht nur) „the key, the secret“ (Urban Cookie Collective), als auch „the healing force“ (Albert Ayler) und ganz besonders „like a note struck on a piano in a hall, purple“ (Frank O’Hara).

Vernissage mit Huey Walker am 14.12.2017

Huey Walker live at Alte Bäckerei, Greifswald, 23.09.2016 (Photo: Carina Köhn)

Huey Walker live at Alte Bäckerei, Greifswald, 23.09.2016 (Photo: Carina Köhn)

In den Ausstellungsräumen des St. Spiritus wird Huey Walker neben jenen Common-Sense-Klangcollagen auch etwas Installatorisches aufbauen — angelehnt an seine Aktionen für Gitarren mit Pendel, Wassertropfen und Graphitstift.

Aus dieser Installation entsteht Musik, in die weitere Protagonistinnen und Protoganisten lesend und performend einsteigen werden.

Die Vernissage wird somit zum Klang, der Klang wird zum DADA, das DADA wird zum Drone. Alles ist offen. Toba tobt.

Die Fakten

  • Vernissage: Cindy Schmid alias swinx — „Toba“
  • 14.12.2017, 19:00
  • St. Spiritus, Greifswald
  • Musik: Huey Walker
  • DADA: A. S. & J. N.